Warum eine kreative Bewerbung ein Muss ist!

So meisterst du jedes Vorstellungsgespräch!

Stell Dir vor, Du bist in der Rolle eines Personalverantwortlichen und hast bereits unzählige Bewerbungen durchgesehen. Deine Zeit ist knapp, Aufgaben stapeln sich auf Deinem Schreibtisch, und die Bewerbungen verschwimmen langsam vor Deinen Augen.

Plötzlich wirst Du von einer Welle kreativer Bewerbungen überrascht. Endlich eine Bewerbung, die aus der Masse heraussticht und Individualität zeigt. Die Realität ist zwar nicht immer so einfach, wie es scheint, dennoch ist Kreativität der Schlüssel, um sich von anderen Bewerbern abzuheben.

Hier sind 6 Tipps, wie Du sicherstellen kannst, dass Deine Bewerbung Aufmerksamkeit erregt und Dich einen Schritt näher zu Deinem Traumjob bringt!

1. Der erste Eindruck zählt: Das Design

Traditionell sind Bewerbungen im Hochformat auf weißem Hintergrund gehalten. Warum nicht stattdessen eine Bewerbung im Querformat mit einem ansprechenden, farbigen Design und Schriftarten wählen, die zum Unternehmen passen? Dabei ist wichtig, dass das Design den Inhalt unterstreicht, anstatt ihn zu überdecken. In kreativeren Branchen darf die Bewerbung auch gerne etwas ausgefallener sein.

2. Timeline statt Lebenslauf

Die Verwendung einer Timeline anstelle eines traditionellen tabellarischen Lebenslaufs kann Deine Bewerbung ebenfalls besonders machen, insbesondere bei Initiativbewerbungen. Eine Timeline im Querformat bietet ausreichend Platz, um Deine Aktivitäten übersichtlich darzustellen. Achte jedoch darauf, dass Farben und Schriftarten gut harmonieren, um die Übersichtlichkeit zu bewahren.

3. Pass dich der Branche an

In konservativen Berufen werden eher konservative Bewerbungen erwartet, während Du in kreativen Branchen mutiger sein kannst. Passe Deine Bewerbung der Branche an, in der Du dich bewirbst. Zum Beispiel kann ein Reiseverkehrskaufmann eine Weltkarte seiner bereisten Orte hinzufügen, während ein Marketingkommunikationsspezialist ein kreatives Video erstellen kann.

4. Das richtige Foto

Ein professionelles Foto kann einen positiven ersten Eindruck vermitteln. Achte darauf, dass Dein Outfit zur Position und zum Unternehmen passt. Denke daran, dass das Foto professionell gemacht sein sollte.

5. Nutze Jobmessen geschickt

Auf Jobmessen und ähnlichen Veranstaltungen kannst Du dich Unternehmen präsentieren. Statt viele Bewerbungsmappen mitzunehmen, erstellst Du einen kreativen Bewerbungsflyer, der alle relevanten Informationen kompakt darstellt. Investiere in das Design und den Druck, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Der Flyer dient als Teaser und kann anstelle einer vollständigen Bewerbung verwendet werden.

6. PS: das Postskriptum

Das Postskriptum (PS) wird normalerweise verwendet, um vergessene Gedanken nachträglich hinzuzufügen. Heutzutage kann jeder Text leicht bearbeitet werden, aber ein PS wird fast immer zuerst gelesen. Verwende das PS, um etwas Originelles oder Interessantes hinzuzufügen, das die Neugier des Personalverantwortlichen weckt. Du kannst auch Links zu Arbeitsproben oder ähnlichem hinzufügen. Dieses kleine Stilmittel wird Deine Bewerbung auffallen lassen.

Egal, welchen dieser Tipps Du befolgst, die grundlegenden Regeln wie korrekte Rechtschreibung und
Grammatik sollten immer eingehalten werden. Bleib vor allem authentisch – Personalverantwortliche schätzen
Ehrlichkeit und möchten den Menschen hinter der Bewerbung kennenlernen.
Inszeniere Dich so, wie Du wirklich bist.

Du möchtest mehr lesen? Dann klicke hier und stöbere in unserem Digitalmagazin!

Das könnte Dich auch interessieren:

 

In München sicher feiern gehen? Mit der App SafeNow funktioniert’s

Mickey, Donald & Friends – Workshop mit Disney Zeichner Ulrich Schröder

Die Arbeitswelt im Wandel: 4-Tage-Woche, Flexibilität und Work-Life-Balance

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Kindergeld mit 25?

Kindergeld bis 25: Was Du wissen musst

Bürokaufleute sitzen vor einem Laptop.

Kaufmännische Berufe im Fokus: Die Top 3 der Ausbildungsberufe

Social media and young people network concept. Modern graphic interface showing online social connection network and media channels to engage customer interaction in the digital business.

Jugendliche & Digitale Spuren im Web: Karrieretool oder Bumerang?