UPDATE: Die Nominierungen zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2020!

Die Nominierungen zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 sind so vielseitig wie die Welt, in der wir leben

647 Neuerscheinungen wurden für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 eingereicht, von diesen haben es 29 Titel und drei „Neue Talente“ auf die Nominierungsliste geschafft. Die Kritikerjury hat jeweils sechs Bücher in den Sparten Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbuch nominiert.

Die sechs Leseclubs der bundesweiten Jugendjury haben sich durch rund 200 Jugendbücher gearbeitet. Ihre Favoriten gehen unter die Haut: Ob bedrohliche Wasserknappheit, fremde Fantasy-Welten, individuelle Flüchtlingsschicksale oder die Auseinandersetzung mit der Todesstrafe – immer geht es um eine Form der Grenzerfahrung, die tiefe emotionale Betroffenheit hervorruft. Mit „Bus 57“ (Loewe), einem Plädoyer der amerikanischen Autorin Dashka Slater für eine diverse Gesellschaft, liegt eine Doppelnominierung mit der Kritikerjury vor.

Nora Krug, Rieke Patwardhan und Dirk Pope sind die Nominierten für den Sonderpreis „Neue Talente“. Mit diesem würdigt die Sonderpreisjury 2020 deutsche Autorinnen und Autoren, die zwischen 2017 und 2019 ein erstes herausragendes Werk im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur vorgelegt haben.

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Ein Junge telefoniert mit der Nummer gegen Kummer.

Unterstützung bei Zeugnissorgen: „Nummer gegen Kummer“ bietet Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern

Kindergeld mit 25?

Kindergeld bis 25: Was Du wissen musst

Bürokaufleute sitzen vor einem Laptop.

Kaufmännische Berufe im Fokus: Die Top 3 der Ausbildungsberufe