Die Welle

Fast Jeder kennt die Geschichte der Welle. Wenn sie nicht in der Schule behandelt wurde, hat man den Film eventuell gesehen. Auch bei mir in der Schule beschäftigen wir uns gerade mit diesem Thema. Im Deutschunterricht haben wir das Buch gelesen, den Film geschaut und anbschließend alles analysiert.

In der Welle geht es um einen Geschichtslehrer der mit seinem Kurs gerade den Nationalsotialismus behandelt. Die Schüler sind sehr schockiert von dem was sich damals schreckliches abgespielt hat. Doch als sie ihren Lehrer fragen wie es eigendlich dazu kommen konnte, warum die Menschen so leicht auf Hitler hereigefallen waren und warum niemand etwas dagegen unternommen hat weiß Benn Ross die Antwort auf diese Fragen selbst nicht. Er versucht sie noch am selben Tag in mehreren Büchern zu finden doch vergeblich. Schließich kommt er auf die Idee ein Experiment zu diesem Thema zu starten, nur ein oder zwei Stunden lang. Er beginnt damit, den Schülern die eigentlich immer zu spät kommen, keinen Respeckt vor Autoritätspersonen haben und nie ihre Hausaufgaben erledigen Disziplin beizubringen.

Erstaunlich schnell nehmen seine Schüler das neue Wissen auf und wenden es an. Sie stehen nun immer auf und beginnen ihren Satz mit Mister Ross wenn sie etwas sagen wollen. Nicht nur die Jugendlichen sondern auch der Lehrer hat freue an diesem Spiel. Er beschließt das Experiment  weiter zuführen. Es gibt ein Gruppenzeichen und einen Bestimmten Gruß mit dem sich die Gruppenmitglieder begrüßen sollen. Regelmäßig gibt es Gruppenversammlungen und es werden Schüler festgelegt die aufpassen sollen ob alle Mitglieder die Regelnn einhalten. Diese lauten: Macht durch Disziplin, Macht durch Gemeinschaft und Macht durch Handeln.

Schnell besteht die Welle fast aus der ganzen Schule. Den Schülern gefällt das, weil nun alle gleich sind. Sogar Robert Billings, der totale Außenseiter, der schon lange das größte Mobbingopfer der Schule ist, wir so akzeptiert wie er ist. Er wird sogar zum Leibwächter von Ben Ross. Doch es gibt auch Schüler und Schülerinnen die diesem noch nicht trauen und anfangen die Welle zu hinterfragen. Das entspricht natürlich nicht den Regeln und diese Schüler werden schnell zu Außenseitern.

Freundschaften gehen außeinander und es finden Prügelleien zwischen Schülern statt, weil einige nicht der Welle beitreten möchten. Eine Davon ist Laurie Sanders. Sie sieht, dass die Welle mehr als ein Experiment ist und dass das ganze zu eskalieren scheint. Sie merkt, dass ihre Freunde einer Gehirnwäsche unterzogen worden sind und nun keine Menschen mehr sind, sondern nur noch Maschienen. Dem Lehrer Ben Ross fällt dies nicht auf. Er genießt die Rolle als Führer und ihn überwältigt das Gefühl von Macht, wenn die Schüler das tuen was er sagt. Laurie unternimmt zusammen mit wenigen anderen Schülern, die auch das Wahre in der Welle sehen, etwas dagegen. Zusammen bringen sie eine neue Ausgabe der Schülerzeitung heraus, in der sie alles aufklären. Doch so richtig funktioniert das nicht. David Collins ist Lauries Freund und er ist sauer, dass sie solche Gerüchte in die Welt setzt.

Für ihn ist die Welle eine Gemeinschaft. Doch als seine Freundin gegen die Regeln der Welle verstößt muss er sie zur Rede stellen. Aber Laurie gibt nicht nach, bis David grob wird und sie zu Boden schubst. Erst dann wird ihm klar was er soeben getan hat. Nur, weil seine Freundin einer anderen Meinung war hätte er ihr beinahe wehgetan. Zusammen besuchen sie ihren Lehrer Ben Ross und reden mit ihm, dass er noch am nächsten Tag seinem Experimen und somit der Welle ein Ende setzen müsse. Dieser stimmt zu und kündigt für den nächsten Tag eine Versammlung der Welle an.

Ben schämt sich dafür, dass er das Expeiment nicht unter Kontrolle halten konnte. Doch es war erfolgreich. Nicht nur er, sondern die Schüler, alle Lehrerkollegen und sämtliche Eltern haben miterlebt wie schnell ein Mensch zum Diktator werden kann, wie schnell sich die Leute verführen lassen und wie schnell sich das wiederholan kann, was die Schüler anfangs für umnöglich und sehr grausamm gehalten haben. Es war eine sehr wichtige Lehre für alle.

© nito & beermedia.de – fotolia.de

Ich fand es extrem wichtig und sehr gut, dass wir dieses Thema in der Schule behandelt haben. So konnten wir ein stückweit diese schlimme, aber auch sehr wichtige Geschichte miterleben. Ich würde jedem das Buch oder auch den Film empfehlen. Obwohl sich beides in einigen Details unterscheidet. Der Nationalsozialismus ist ein sehr wichtiges Thema, welches immer aktuell bleiben wird. Auch heute ist es aktuell. Rrassistische Übergriffe, Gewalttaten und die Anzahl der Neonazis häufen sich nach und nach. Ich finde wir dürfen das dunkle Kapitel des Nationalsotialismusses nicht vergessen und dazu trägt die Welle sehr gut bei.

Text // Christina Vettorazzi

 

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Kindergeld mit 25?

Kindergeld bis 25: Was Du wissen musst

Bürokaufleute sitzen vor einem Laptop.

Kaufmännische Berufe im Fokus: Die Top 3 der Ausbildungsberufe

Social media and young people network concept. Modern graphic interface showing online social connection network and media channels to engage customer interaction in the digital business.

Jugendliche & Digitale Spuren im Web: Karrieretool oder Bumerang?