33. Bundes.Festival.Film.

 

Mit einem außergewöhnlichen Film-Event

startete am Samstag das 33.Bundes.Festival.Film. in Wuppertal. Als Folge der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen setzten die Veranstalter den Auftakt des traditionsreichen Festivals erfolgreich als Hybrid aus On- und Offline-Präsentationen um. In diesem Rahmen wurden auch die diesjährigen Preisträger*innen aus dem Deutschen Jugendfilmpreis und des Deutschen Generationenfilmpreis bekanntgegeben. Zu ihnen zählt auch ein Filmteam aus Bad Tölz: Wettbewerb Deutscher Jugendfilmpreis, Altersgruppe C – 16 bis 20 Jahre

  • Horazio – The Timekeeper“ von Fabien Sigler
  •   Synopsis: Ticktack, ticktack. Der Rhythmus der Uhr ist allgegenwärtig. Können wir ein Leben führen, in dem wir selbst den Takt angeben? Aus der Jurybegründung: „… Durch den präzisen Schnitt, das tolle Sounddesign und die atmosphärische Filmmusik entwickelt der Film einen spannenden Sog. Eine überzeugende Arbeit und eine verdiente Auszeichnung …”

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im Autokino werden alle 39 Festivalfilme sowie Interviews mit und Videobotschaften von den Filmemacher*innen zwei Wochen lang kostenlos als Streaming-Angebot auf der Website des Festivals präsentiert. Mit einer abschließenden Online-Konferenz und der Verleihung des Publikumspreises wird das Festival am 28. Juni zu Ende gehen.

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Ein Junge telefoniert mit der Nummer gegen Kummer.

Unterstützung bei Zeugnissorgen: „Nummer gegen Kummer“ bietet Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern

Kindergeld mit 25?

Kindergeld bis 25: Was Du wissen musst

Bürokaufleute sitzen vor einem Laptop.

Kaufmännische Berufe im Fokus: Die Top 3 der Ausbildungsberufe