Erdinger Schüler gewinnt Jugend debattiert

Konrad Thees und sein Debattier-Kollege auf der Bühne bei Jugend debattiert 2023.

Mit beeindruckender Meisterschaft beherrscht der Oberstufenschüler Konrad Thees aus Erding die Kunst des scharfen und überzeugenden Argumentierens. Sein fundiertes Fachwissen sowie seine sachliche und zielgerichtete Reaktion auf Einwände zeichnen ihn aus. Beim Bundesfinale in Berlin am vergangenen Samstag konnte Thees die Jury, zu der auch Sandra Maischberger zählte, mit seinen Beiträgen zum Debattenthema der Sekundarstufe II, „Soll sich Berlin um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2036 bewerben?“, restlos überzeugen. Die überragenden rhetorischen Fähigkeiten des Schülers sorgten für Begeisterung.

Konrad Thees aus Erding gewinnt Jugend debattiert

Mit beeindruckender Meisterschaft beherrscht der Oberstufenschüler Konrad Thees aus Erding die Kunst des scharfen und überzeugenden Argumentierens. Sein fundiertes Fachwissen sowie seine sachliche und zielgerichtete Reaktion auf Einwände zeichnen ihn aus. Beim Bundesfinale in Berlin am vergangenen Samstag konnte Thees die Jury, zu der auch Sandra Maischberger zählte, mit seinen Beiträgen zum Debattenthema der Sekundarstufe II, „Soll sich Berlin um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2036 bewerben?“, restlos überzeugen. Die überragenden rhetorischen Fähigkeiten des Schülers sorgten für Begeisterung.

Kultusminister Michael Piazolo äußerte sich über den Gewinner von Jugend debattiert

„Als bayerischer Kultusminister freut es mich natürlich ganz besonders, dass in diesem Jahr erneut ein Bundessieger von Jugend debattiert aus Bayern kommt. Ich gratuliere Herrn Thees ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg! Bereits beim Landesfinale habe ich selbst erlebt, wie geschickt er argumentiert und wie überzeugend er Positionen darlegen kann. Hut ab vor so einer herausragenden Leistung!“

Nach seinem Sieg im Landesfinale von Jugend debattiert qualifizierte sich Konrad Thees für den Bundeswettbewerb in Berlin. Neben ihm war auch Charlotte Luther vom Maximiliansgymnasium München beim Bundeswettbewerb erfolgreich und erreichte das Halbfinale in der Sekundarstufe I.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Bundesfinales qualifizierten sich im Vorfeld auf Schul-, Regional- und Landesebene für die Bundesfinaltage in Berlin. Im laufenden Schuljahr waren auf Bundesebene rund 1.400 Schulen bzw. 200.000 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb beteiligt.

Die Finaldebatte ist unter der nachfolgenden Adresse im Re-Live abrufbar: https://www.jugend-debattiert.de/

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Ein Junge telefoniert mit der Nummer gegen Kummer.

Unterstützung bei Zeugnissorgen: „Nummer gegen Kummer“ bietet Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern

Kindergeld mit 25?

Kindergeld bis 25: Was Du wissen musst

Bürokaufleute sitzen vor einem Laptop.

Kaufmännische Berufe im Fokus: Die Top 3 der Ausbildungsberufe