Mädchen an den Ball

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Verein BIKU e.V. das Projekt „Mädchen an den Ball“.

Schon in 2020 wurden in Kooperation mit der FT Gern und dem TSV Turnerbund erfolgreich wöchentliche Trainingszeiten angeboten. Jetzt gibt es das kostenfreie Training auch in Moosach, Pasing-Obermenzing, Trudering-Riem, Berg am Laim und Schwabing-Freimann: Fußball nur für Mädchen!

Mit dem Projekt „Mädchen an den Ball“ bietet das Bildungs- und Kulturprogramm BIKU e.V. Mädchen zwischen sechs und 16 Jahren die Möglichkeit, kostenfrei im geschützten Raum Fußball zu spielen. Es geht darum, die Freude am Fußballspiel zu fördern und die Persönlichkeit der Teilnehmerinnen zu stärken. Das Programm wird von Trainer:innen durchgeführt und dauert jeweils ca. zwei Stunden. Besonderes Augenmerk liegt dabei auch auf der Einbindung von Mädchen mit Migrationshintergrund. Mädchen, die häufig keine Gelegenheit haben, außerschulische Sportangebote wahrzunehmen. Durch den Sport wird sowohl die Persönlichkeit gestärkt als auch Teamfähigkeit, Integrationsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein erlernt und trainiert.

Alle Standorte im Überblick:

  • Untergiesing-Harlaching, Montags 15:00 Uhr, Agilolfingerstr. 6, TSV Turnerbund
  • Pasing, Dienstags 15:00 Uhr, Agnes-Bernauerstr. 239, DJK Pasing
  • Moosach, Montags 15:00 Uhr, Saarlouiserstr. 86, FC Olympia Moosach
  • Trudering-Riem, Freitags ab 15:00 Uhr, Feldbergstr. 65 , FC Stern
  • Neuhausen-Nymphenburg, Mittwochs 15:00 Uhr, Hanebergstr. 1, FT Gern
  • Berg am Laim, Dienstags 15:00 Uhr, Fehwiesenstr. 115, ESV München Ost
  • Schwabing Freimann, Mittwochs 15:00 Uhr, Frankplatz 15, ESV Freimann

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Ein Junge telefoniert mit der Nummer gegen Kummer.

Unterstützung bei Zeugnissorgen: „Nummer gegen Kummer“ bietet Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern

Kindergeld mit 25?

Kindergeld bis 25: Was Du wissen musst

Bürokaufleute sitzen vor einem Laptop.

Kaufmännische Berufe im Fokus: Die Top 3 der Ausbildungsberufe